Aktivitäten

Diese Seite will Sie in Form einer einfachen Timeline über die Aktivitäten der UAK informieren. Sie eröffnet nur einen ersten groben Blick über die Aufklärungstätigkeiten und Analysen der Kommission.

Neben den Präsenzveranstaltungen finden konstant 14-tägige Videokonferenzen statt, in denen die aktuellen Ergebnisse/ Informationen der Kommissionsarbeit besprochen und weitere Aufträge zugewiesen werden. Der Beirat wird mit einbezogen.

Pressemitteilung der Unabhängige Aufarbeitungskommission (UAK) am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) vom 20.10.2022 zum Sachstand der Kommissionsarbeit bis Oktober 2022

Pressemitteilung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission (UAK) am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) vom 20.10.2022 zum Sachstand der Kommissionsarbeit bis Oktober 2022. 

Der Sachstand wurde auf einer Pressekonferenz am gleichen Tage persönlich vorgestellt. Neben dem Beirat, vertreten durch Frau Dr. Bergmann, Herrn Prof. Ziercke und Prof. Dr.  Filsinger (UAK), nahm auch die ärztliche Leiterin des UKS, Frau Prof. Dr. Diedler, an der Pressekonferenz teil und entschuldigte sich öffentlich bei den Betroffenen.

mehr lesen

Veröffentlichung über die Psychotherapeutenkammer des Saarlandes

Im Newsletter Oktober 2022 der Psychotherapeutenkammer des Saarlandes (PSK) an die Kammermitglieder konnte die UAK um Mithilfe bitten.

mehr lesen

Tagung der UAK in Homburg

Tagung der UAK in Homburg.

19. - 20. Oktober 2022

Die Berichterstattung erfolgt in Kürze.

mehr lesen

Prof. Jörg Ziercke, Vorsitzender der UAK, stellte den derzeitigen Sachstand der Kommissionsarbeit auf der Personalversammlung des UKS vor.

Prof. Jörg Ziercke, Vorsitzender der UAK, stellte den derzeitigen Sachstand der Kommissionsarbeit auf der Personalversammlung des UKS vor. 

mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Homburg 09/22

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Homburg.

20. – 22. September 2022

Die Berichterstattung erfolgt in Kürze.

mehr lesen

Anhörung von Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert

13.09.2022, Mannheim

Anhörung von Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert, Ärztlicher Direktor Kinder-​ und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Universitätsklinikum Ulm.

Vorstellung des Abschlussberichtes „Auditierungsprozess zur Entwicklung von Schutzkonzepten und Compliance-Maßnahmen am Universitätsklinikum des Saarlands“

mehr lesen

Workshops der UAK

Workshops der UAK

Beginn August 2022

Initiiert und betreut durch die Ärzte der UAK, Frau Dr. Mallmann, Herrn Dr. Brünger und Herrn Katsch, wurden und werden Betroffenen und Angehörigen Workshops angeboten. Die UAK sieht die Menschen als Kern ihrer Aufgaben und sucht mit diesem Angebot zu helfen.  Durch die persönlichen Erfahrungen, Belastungen, Sorgen, Anregungen und Vorschläge helfen die Teilnehmenden so auch die Aufgaben der UAK zu erfüllen.

Vielen Dank!

mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Homburg 08/22

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Homburg.

01. – 03. August 2022

Gemäß dem Auftrag der UAK wurden weitere Personen, die zu Vorfällen am UKS, der Organisationsstruktur und zu weiteren wichtigen Aspekten Auskunft geben können angehört.

...

mehr lesen

Redebeitrag von Herrn Prof. Ziercke, im Rahmen der Personalversammlung am UKS.

Vor Beginn der Personalversammlung am UKS, verdeutlichte Herr Prof. Ziercke vor den anwesenden Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des UKS, in einer ca. 20-minütigen Rede, die Aufgaben, Ziele, Arbeit  und Ansichten der UAK.

mehr lesen

Interviews und Berichterstattung im Wochenspiegel

Beginnend mit der Ausgabe vom 02.07.22, begleite der Wochenspiegel mehrere Wochen das Engagement der Unabhängigen Aufarbeitungskommission (UAK) am Universitätsklinikum des Saarlandes. Parallel dazu wurden Interviews geführt, um die Aufgaben, Aktivitäten und Ziele der UAK zu verdeutlichen und Vertrauen zu bilden. Nach der Veröffentlichung im Wochenspiegel, können die Berichte jeweils unter „Aktuelle Informationen“ nachgelesen und die Interviews in der „Mediathek“ angesehen werden.

mehr lesen

ANMERKUNG ZUM INTERVIEW DES VORSITZENDEN DER UAK IM SR FERNSEHEN AM 14. JUNI 2022, 19.20 UHR

Am 14. Juni 2022 gab der Vorsitzende der UAK , Prof. Jörg Ziercke, dem SR ein Interview für die Sendung des SR-Fernsehens um 19.20 Uhr.

mehr lesen

Tagung UAK in Homburg

13. - 14. Juni 2022

Weitere Befragungen und Austausch mit Betroffenen.

mehr lesen

Anschreiben an Betroffenen

Schriftliche Kontaktaufnahme mit weiteren betroffenen Patienten:innen der KJP.

mehr lesen

Pressekontakte

Zur Unterstützung der Kontaktfindung zu Betroffenen und Angehörigen der Missbrauchsfälle am UKS, wurde von den Mitgliedern der UAK Interviews aufgenommen. Diese werden auf der Homepage eingestellt.

mehr lesen

Organisationsanalyse – Strukturen/ Schutzkonzepte / Umgang mit Verdachtsfällen

Mai-Juli 2022

  • Genauere Beschreibung, Analyse und Bewertung der Strukturen, (Lern-)Prozesse und Konzepte zur Bewältigung der durch die Vorfälle ausgelösten Krisen und daraus resultierenden Herausforderungen; im Blick sind insbesondere folgende Konzepte:
mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS in Homburg

03. - 04. Mai 2022

Innerhalb der Tagung wurde die konzeptionelle Einbringung der ersten Ergebnisse diskutiert. Es wurde erneut herausgestellt, dass die Betroffen und Angehörigen der Mittelpunkt des Handelns sind. Das Erlebte, die Auswirkungen und die Erwartungen.

mehr lesen

Aufklärung der Aktivitäten von M.S. am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

Mai/Juni 2022

Im Rahmen seiner Ausbildung zum Facharzt am UKS absolvierte M.S. ein sogenanntes Fremdjahr am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern.

mehr lesen

Rekonstruktionen von Prozessen innerhalb der HNO

März/April 2022

Weitere Rekonstruktion der (organisationalen) Prozesse in der HN0 auf der Grundlage der bereits vorliegenden Dokumente und der Anhörungen; Vertiefung durch weitere Gespräche mit Beteiligten der Vorfälle.

mehr lesen

Einbeziehung von Schutzorganisationen und Beratungsstellen

Austausch mit Vertreter:innen der Fachberatungsstelle für sexualisierte Gewalt NELE und PHOENIX, Beratungsstelle gegen sexuelle Ausbeutung von Jungen.

mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Homburg und Saarbrücken.

29. - 30. März 2022

Zu Beginn der Tagung wurde der ehemals ermittlungsführende Richter der Staatskanzlei von der Kommission angehört.  Er schilderte seine Wertungen und Feststellungen zum Gesamtkomplex und den disziplinarrechtlichen Vorwürfen. Seiner umfassenden Sachdarstellung folgten konkrete Fragen der Kommissionsmitglieder.

mehr lesen

Auswertung PUA Bericht und Anhörungen

Die bisherigen Analysen des Berichtes und der Protokolle wurden, auch zur Vorbereitung der Tagung, intensiv besprochen und weitere Aufträge initiiert.

mehr lesen

Anhörung von Betroffenen/ Angehörigen durch die Ärzte der UAK

Ehemaliger Patient mit Mutter und Mutter eines ehemaligen Patienten (KJP)

mehr lesen

Kontaktaufnahme mit Mitarbeiter:innen des UKS durch die Ärzte der UAK

Gespräch mit einer Krankenschwester aus der ehemaligen Ausscheidungsambulanz der KJP

mehr lesen

Anhörungen in den Räumen der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten am UKS (HNO)

Gezielte Nachfragen und intensivierte Aufklärung durch Befragungen von Pflegedienstleitung, Anaästhesie und Krankenpflege durch die Mitglieder der einzelnen Fachbereiche der UAK.

mehr lesen

Anhörungen in den Räumen der KJP – Ärztliche Leitung

Ortsbegehung der Räumlichkeiten der KJP durch die Ärzte der KJP

mehr lesen

Prävention sexualisierter Gewalt im Sport beim Stadtverband für Sport Homburg

Februar 2022

Der Stadtverband für Sport Homburg hat das aufkommende Thema sexualisierte Gewalt im Sport 22.08.2017 in einer Fortbildung in Kooperation mit der Saarländischen Sportjugend für die Vereine in Homburg aufgegriffen.

mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Saarbrücken

15. - 17. Februar 2022

Die dreitägige Veranstaltung war durch einen intensiven Informationsaustausch, unter anderem mit dem Sonderermittler der Staatskanzlei, geprägt. Dieser berichtete umfassend über seine Ermittlungsergebnisse und stellte sich den Fragen der Kommissionsmitglieder.

mehr lesen

Befragung und Gespräche durch die Ärzte der UAK

Befragung eines ehemaligen Patienten und Eltern - KJP

mehr lesen

Identifizierung weiterer potentiell Betroffener aus dem Verein Judo Kenshi e.V.

Februar/März 2022

Mit dem Ziel, weitere potentiell Betroffene aus dem Verein Judo Kenshi e.V. zu identifizieren und bei Bedarf Hilfe und Unterstützung der UAK anzubieten, wurden die in den Jahren 2012 bis 2016 aktiven Mitglieder angeschrieben.

mehr lesen

Persönlicher Kontakt und Befragung von Betroffenen/ Angehörige durch die Ärzte

Betroffene und Angehörige (ehemaliger Patient und Mutter – KJP) konnten in den Räumen von NELE in Saarbrücken einen ersten persönlichen Austausch suchen.

mehr lesen

Anhörungen am UKS durch die Ärzte der UAK

Teilnahme an einer Videokonferenz der KJP (Leitungsrunde).

mehr lesen

Aufklärung Sachverhalt Israel-Reise der Jugend-Judokas 2012

Der Sachverhalt eines unangemessenen Verhaltens von M.S. gegenüber einem jungen Judoka bei einer Israelreise 2012 wurde mit einem ebenfalls anwesenden Betreuer und Trainer der Judo-Gruppe eingehend besprochen. Ebenso die daraufhin erfolgten Reaktionen während und nach der Reise.

mehr lesen

Kontakte im thematischen Nahfeld Kinderschutz und Traumatherapie durch Ärzte der UAK.

Gespräch mit einer Psychologischen Psychotherapeutin, Traumatherapie-Expertin, einbezogen in Kontakte mit Betroffenen und Angehörigen aus dem KJP Bereich in 2019.

mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Saarbrücken.

Im Rahmen der Tagung wurden die bisherigen Erkenntnisse aus der Aufklärungsarbeit und Auswertung durch die Ärzte, Professoren und Analysten der UAK vorgestellt und für die weitere Arbeit fachübergreifend diskutiert.

mehr lesen

Auswertung PUA Bericht

Befassung mit den ersten Ergebnissen aus dem Bericht des PUA. Die Analyse der Protokolle aus den öffentlichen Befragungen erfolgt gegenwärtig.

mehr lesen

Gespräche zur Aufklärung der Vorfälle bei der Israel-Reise von jungen Judokas

Mit einer Vertreterin des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS) wurden Organisation und Verantwortlichkeiten der Israel-Reise vom 29.06. -10.07.2022 sehr konstruktiv erörtert. Dadurch konnten die Abläufe nachvollzogen werden.

mehr lesen

Gespräch mit dem Präsidenten des Saarländischen Judobundes e.V. (SJB)

Ein Konzept zur Prävention sexueller Gewalt wurde vom Deutschen Judobund 2019 adaptiert und wird schrittweise im SJB umgesetzt. Drei Vorstandsmitglieder des SJB sind für das Thema verantwortlich und haben eine entsprechende Fortbildung beim LSVS absolviert. Ein „Hilfetelefon“ ist geschaltet und auf der Homepage des SJB exponiert platziert.

mehr lesen

Gespräche mit Verantwortlichen und Zeitzeugen des SSV Homburg-Erbach e.V.

20./25. Januar 2022

Gegenstand der Gespräche war der Eintritt von M.S. in den Verein und seine Bestrebungen, im Jugendbereich aktiv zu werden. M.S. gründete eine ADHS-Jugendsportgruppe, in die er auch Kinder aus seiner beruflichen Tätigkeit als Arzt einführte.

mehr lesen

Konstante und begleitende Aufklärungsarbeit und Analysen.

Analysen von verfügbaren Akten, Dokumenten und Informationen sind nur ein Teil der UAK Aufklärungsarbeit. Daneben erfolgen konstante Kontaktaufnahmen und Anhörungen mit Verantwortlichen der unmittelbar und mittelbar beteiligten Institutionen oder Organisationen. Unter anderem auch an der Landessportschule des Saarlandes.

mehr lesen

Plenarsitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Saarlandes „US Missbrauch“ (PUA)

Der Untersuchungsausschuss „Umgang mit Hinweisen auf Verdachtsfälle von Kindesmissbrauch am Universitätsklinikum des Saarlandes seit Oktober 2003 hat seinen Abschlussbericht im Rahmen einer Plenarsitzung in der Saarlandhalle veröffentlicht.

mehr lesen

Absprachen mit Verantwortlichen des Judo Kenshi e.V. Homburg zu Identifizierung weiterer potentiell Betroffener im Verein

  • Erläuterung der aktuellen ergänzten Präventionsmaßnahmen des Vereins.
  • Ein ehemaliger Trainerkollege von M.S. konnte ermittelt und kontaktiert werden. Er hatte M.S. wöchentlich beim Training im Judo Kenshi e.V. getroffen. Ihm sei nichts aufgefallen, was auf eine pädophile Veranlagung des M.S. hätte hindeuten können. Für ein weitergehendes Gespräch stand der Trainerkollege nicht zur Verfügung.

mehr lesen

Organisationsanalyse – Systematisierungen/ Rekonstruktionen/ Wirkungen

Seit Januar 2022 – kontinuierlich

mehr lesen

Recherchen und Aufklärungsmaßnahmen wegen Vorwürfen übergriffigen bzw. unangemessenen Verhaltens eines Klinikdirektors

Seit Januar 2022

Die im Raum stehenden Vorwürfe gegen einen Klinikdirektor des UKS waren Gegenstand zahlreicher Gespräche zur Aufklärung der Sachverhalte.

mehr lesen

Aufklärung der Fälle von verletzten Kindern im Zusammenhang mit HNO-Operationen

Seit Januar 2022

Zahlreiche Anhörungen und umfangreiche Auswertungen erfolgten zur Aufklärung der Fälle von verletzten Kindern im Zusammenhang mit HNO-Operationen.

mehr lesen

Gezielte Kontaktaufnahme mit Betroffenen und Angehörigen

Initiierung von Kontaktaufnahmen zu Betroffenen und Angehörigen, die nach der Auftaktveranstaltung der UAK Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit signalisierten.

mehr lesen

Kontakte im thematischen Nahfeld Kinderschutz und Traumatherapie durch Ärzte der UAK

Gespräch mit Mitarbeiter:innen von NELE und Phönix.

mehr lesen

Anhörungen durch die Ärzte der UAK

Angehörige von zwei KJP Fällen und von zwei HNO Fällen.

mehr lesen

Rolle des verstorbenen Arztes und Jugendtrainers M.S. im Judosport

Gespräch mit Verantwortlichen des Judo Kenshi e.V. Homburg zu Aktivitäten des M.S. im Judo und Auffälligkeiten im Verhalten des M.S. Kurvorstellung des Präventionskonzeptes des Vereins. Vereinbarung einer Unterstützung seitens des Vereins zur Feststellung möglicher weiterer Betroffener und Auskunftspersonen.

mehr lesen

Tagung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS (UAK) in Homburg

Gemäß ihrem Auftrag, hat die UAK den direkten Austausch durch Fragen und Konfrontationen mit den Verantwortlichen des UKS gesucht.

Eines der zentralen Anliegen der Kommission ist insbesondere, die Aufarbeitung der Missbrauchsvorwürfe mit den Betroffenen und Angehörigen gemeinsam.

mehr lesen

Organisationsanalyse – Auswertung Kinderschutzberichte Saarland

Dezember 2021

Recherche und Analyse bisheriger ‘Kinderschutzberichte‘ im Saarland

mehr lesen

Kontaktaufnahme mit dem SSV Homburg Erbach e.V.

Dezember 2021/Januar 2022

Mit dem Ziel, die Aktivitäten des M.S. im Judosport vor der Gründung des Judo Kenshi e.V. im SSV Homburg Erbach e.V. und dort potentiell Betroffene festzustellen wurden Ansprechpartner als Auskunftspersonen aus der fraglichen Zeit ermittelt.

mehr lesen

Kontakte im thematischen Nahfeld Kinderschutz und Traumatherapie durch die Ärzte der UAK

Gespräch mit der Leitung von NELE und Kinderschutzbund.

mehr lesen

Datenschutzkonzepte

Prüfung datenschutzrechtlicher Aspekte und Erstellung eines fortlaufenden Datenschutzkonzeptes mit der Datenschutzbeauftragten des UKS.

mehr lesen

Kontakt mit der STA Saarbrücken

Beginn der Kontaktaufnahmen mit der STA Saarbrücken u.a. zur Klärung von Akteneinsichten und Abstimmungen.

mehr lesen

Auftaktveranstaltung der Unabhängigen Aufarbeitungskommission am UKS im Saalbau in Homburg

Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) hat einer Unabhängigen Kommission (UAK) den Auftrag erteilt, die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs an Kindern am UKS umfassend und in einem übergreifenden gesellschaftlichen Sinne aufzuarbeiten. Sie stellt bei ihrer Arbeit die Betroffenen und deren Angehörige in den Mittelpunkt der Betrachtung.

mehr lesen

Erste Präsenzsitzung UAK und Beirat

In den Räumen der Geschäftsstelle der UAK wurde im Rahmen einer Präsenzsitzung Informationen und Ziele mit der Vorsitzenden des Beirates besprochen.

mehr lesen

Organisationsanalyse – Patientenakten / Betroffenenkontakte

Oktober 2021

Erstellung eines Arbeitspapiers (Untersuchungskonzept) für die organisationsbezogene Analyse der Patientenakten und der Gespräche mit Betroffenen (durch die beiden Ärzte in der Kommission).

mehr lesen

Bericht des Vorsitzenden der UAK

Nach Einrichtung der UAK berichtet der Vorsitzende der UAK gegenüber dem Beirat und den Mitgliedern der Kommission über den aktuellen der vorbereitenden Gespräche und Einrichtung der Geschäftsstelle.

mehr lesen

Organisationsanalyse – Konzeption/ Methodik

Juli/August 2021

Erstellung einer Grobkonzeption für die Organisationsanalyse (konzeptionelle Grundlagen, Dimensionen, methodisches Vorgehen).

mehr lesen

Erster persönlicher Kontakt mit dem ärztlichen Direktor am UKS

Durch den Leiter der UAK und den Projektkoordinator wurden für die weiteren Anhörungen und Analysen der UAK, gemäß ihrem Auftrage, der vorbereitende Dialog mit dem ärztlichen Direktor des UKS gesucht.

mehr lesen

Sozialwissenschaftliche Analyse - Beginn der Organisationsanalyse und Betrachtung der Organisationsstruktur - UKS

Juni 2021

Fortlaufende Organisationsanalyse mit den Dimensionen ‚Organisations-Struktur‘, ‚organisationale Prozesse‘ und ‚Organisationskultur‘; besonderes Augenmerk auf Interaktions- und Kommunikationsprozesse sowie das Zusammenspiel von sozialen Praktiken der Akteure und Strukturen; Organisationsentwicklung; besonderes Augenmerk auf den institutionellen Umgang mit den Betroffenen.

mehr lesen

Initiale Gespräche – Einrichtung der UAK

Juni 2021

Erste Kontaktaufnahme des Vorsitzenden der UAK mit dem Gesamtvorstand des UKS in Homburg. Vorbereitende Gespräche für die weitere Arbeit der UAK.

mehr lesen